NGC7822HST - Astrofotografie von Vladimir Rau

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

NGC7822HST

 
 
 
 

NGC7822 in Hubble Palette

 
 

Aufnahmedaten:

Optik:

12 Zoll Newton f/5,3 Orion UK.

Montierung:

Fornax 51

Nachführung:

Lodestar Guider am ASA OAG

CCD Kamera:

Moravian G2 8300

Koma Korrektor:

ASA 3" Wynne 0,95x (1510 mm, f/5)

Filter:

H-Alpha, O3, S2

Belichtungszeit:

Ha 25 x 30 min, O3 15 x 30 min, S2 15 x 30 min.

Software

Photoshop, PixInsight, Maxim DL

Datum:

September/November 2014

Aufnahmeort:

Riedstadt

 

Objektdaten:

Name:

NGC7822

Entfernung:

ca. 3000 Lj.

Helligkeit:

Sternbild:

Kepheus

Größe:

100 Lj.



Beschreibung:

Heiße, junge Sterne und kosmische Säulen aus Gas und Staub scheinen in NGC 7822 hineinzudrängen. Die leuchtende Sternbildungsregion am Rand einer riesigen Molekülwolke im nördlichen Sternbild Kepheus ist etwa 3000 Lichtjahre entfernt. Innerhalb des Nebels sind auf dieser farbenprächtigen Himmelslandschaft helle Ränder und dunkle Formen hervorgehoben. Das Bild enthält Daten von Schmalbandfiltern, welche die Emissionen von atomarem Sauerstoff, Wasserstoff und Schwefel in blauen, grünen und roten Farbtönen abbilden. Die Energie für die atomare Emission stammt von der Strahlung der heißen Sterne, deren gewaltige Winde und Strahlung auch die dichteren Säulen formen und erodieren. Im Inneren der Säulen könnten sich durch den gravitativen Kollaps immer noch Sterne bilden, doch wenn die Säulen wegerodiert sind, werden alle sich bildenden Sterne schließlich von ihrem Vorrat an Sternenstaub abgeschnitten. Dieses Feld umfasst in der geschätzten Entfernung von NGC 7822 etwa 40 Lichtjahre.



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü